Drehtisch-Strahlanlage

Produktprogramm

Das Produktprogramm von AGTOS

Unser Standardprogramm für Drehtischstrahlanlagen wird Tischgrößen mit einem Durchmesser von 1100 mm bis 2200 mm umfassen.

Die Bestimmung des geeigneten Maschinenkonzeptes richtet sich unter anderem nach Ihren Werkstücken, der geforderten Leistung und nicht zuletzt auch nach Ihren Vorstellungen hinsichtlich eines optimalen Produktionsablaufes.

Bitte richten Sie Ihre detaillierte Anfrage an uns.
Unser erfahrenes Team wird Ihnen gerne weiterhelfen.

 

Einsatzmöglichkeiten

Einsatzmöglichkeiten von AGTOS-Drehtisch-Strahlanlagen (Typ DT)

Herkömmliche Drehtisch-Strahlanlagen werden meistens manuell bestückt. Der häufigste Einsatz ist das Reinigen von Guss- bzw. Druckgusswerkstücken in Chargen sowie das Aufrauen von Oberflächen vor der Beschichtung.

In automatischen Linien, vornehmlich in der Kfz- bzw. Kfz-Zulieferindustrie, werden Satelliten-(Takt)Drehtischanlagen oft auch mit Roboterhandling integriert. Dies erfolgt z. B. für das Verfestigen von Getriebeteil-Oberflächen.

 

Betriebsablauf

Der Betriebsablauf bei Drehtisch-Strahlanlagen

Bei der Bearbeitung der Werkstücke in Chargen stoppt der Drehtisch, die Türen öffnen sich und mehrere Werkstücke werden auf den Drehtisch gelegt. Die Tür schließt, die Werkstücke werden in den Strahlbereich gedreht und gereinigt.

In der kontinuierlichen Drehtisch-Strahlanlage werden die zu strahlenden Werkstücke bei drehendem Tisch kontinuierlich im hinteren Bereich des Drehtisches gestrahlt, während vorne Be- und Entladen wird. Der Be- und Entnahmebereich des Drehtisches ist hier durch Schleusen gut gegen vagabundierendes Strahlgut abgedichtet.

In der Wechsel-Drehtisch-Strahlanlage wird während des Strahlens einer Charge eine andere Charge Be- beziehungsweise Entladen. Es befinden sich also 2 Chargen in der Maschine.

In der Satelliten-Drehtisch-Strahlanlage werden auf radial angeordneten rotierenden Aufnahmesatelliten die Werkstücke gestrahlt. Hier ist meistens ein Taktbetrieb vorgesehen.

Bei allen Arten dieses Strahlanlagentyps wird das Strahlmittel zur kontinuierlichen Nutzung im Umlauf gehalten und gereinigt. Über die Strahlmitteldosiereinrichtung gelangt das gereinigte Strahlmittel vom Strahlmittelbunker zu den Hochleistungsturbinen.

Für ein staubfreies betreiben der Strahlanlagen erzeugt ein Ventilator den erforderlichen Unterdruck. Die abgesaugte Luft wird mit einer Filteranlage gereinigt.