Rollbahn-Strahlanlagen

Produktprogramm

Das Produktprogramm von AGTOS

Unser Standard Rollbahnstrahlanlagen-Programm umfasst Durchlaufbreiten von 1000 mm bis 3200 mm.

Die Bestimmung des geeigneten Maschinenkonzeptes richtet sich unter anderem nach Ihren Werkstücken, der geforderten Leistung und nicht zuletzt auch nach Ihren Vorstellungen hin-sichtlich eines optimalen Produktionsablaufes.

Falls die Aufgabenstellung mit einer Standardmaschine nicht zu lösen ist, entwickeln wir für Sie ein maßgeschneidertes Maschinenkonzept.

Bitte richten Sie Ihre detaillierte Anfrage an uns.
Unser erfahrenes Team wird Ihnen gern weiterhelfen.

 

Einsatzmöglichkeiten

Einsatzmöglichkeiten von AGTOS-Rollbahn-Strahlanlagen (Typ RT)

Rollbahnstrahlanlagen werden zum Entzundern und Entrosten von Profilen und Blechen eingesetzt. Durch ein Rollbahnsystem, kombiniert mit entsprechenden Querfördereinheiten, können einzelne Fertigungsabschnitte, wie zum Beispiel Strahlen, Konservieren, Sägen und Bohren miteinander verkettet werden. Hierdurch wird ein flexibeler Fertigungsprozess und ein hoher Materialausstoß gewährleistet.

Ein weiterer Einsatzbereich für die Rollbahnstrahlanlagen ist das Strahlen von Konstruktionen. Hier sind Turbinenanordnung und Durchlauföffnung auf die Werkstücke abgestimmt.

 

Betriebsablauf

Der Betriebsablauf bei Rollbahn-Strahlanlagen

Die Werkstücke betätigen die vor der Einlaufschleuse angeordnete Schaltschwelle zur automatischen Strahlmittelzufuhr der laufenden Hochleistungsturbinen. Hierdurch wird sichergestellt, daß nur gestrahlt wird, wenn sich Werkstücke im Strahlbereich befinden.

Die Einlaufschleuse ist zur Abdichtung mit verschleißfesten Gummivorhängen ausgestattet. Die Abdichtung von unten erfolgt durch eine verstellbare Streifenbürste. Nach Durchlaufen der Strahlzone gelangen die Werkstücke zur kombinierten Bürsten-Abblasvorrichtung. Das auf den Werkstückoberflächen verbliebene Strahlmittel wird hier dem Strahlmittelkreislauf wieder zugeführt.

Das Strahlmittel wird zur kontinuierlichen Nutzung im Umlauf gehalten und gereinigt.
Über die Strahlmitteldosiereinrichtung gelangt das gereinigte Strahlmittel vom Strahlmittelbunker zu den Hochleistungsturbinen.

Für ein staubfreies Betreiben der Strahlanlagen erzeugt ein Ventilator den erforderlichen Unterdruck. Die abgesaugte Luft wird mit einer Filteranlage gereinigt.